Die mysteriöse Tomatoffel

Letztes Jahr habe ich eine Tomatoffel gekauft.

Eine was?!” fragt ihr euch jetzt.

Genau das habe ich auch gedacht, als ich vor ein paar Jahren zum ersten Mal davon las.

Eine Tomatoffel ist eine Tomatenpflanze, die auf einer Kartoffelpflanze veredelt ist, so dass die Pflanze im Boden Kartoffeln ausbildet, und über der Erde Tomaten.

Weiterlesen…

31.08 – 01.09: Biogartenmesse Schlosspark Biebrich

Erleben Sie nachhaltige Gartenkultur und Lebensart im besonderen Ambiente: Rund 80 Aussteller! Mit Bio-Pflanzenmarkt: Rosen, einheimische Wildgewächse, mediterrane Kübelpflanzen, Stauden, Saatgut, Kräuter und Produkte zur ökologisch, nachhaltigen Gartenpflege. Nachhaltige Lebensart mit Kunsthandwerkern und Manufakturen, die ihre Ware selbst herstellen: Hängematten, Gartenmöbel, Skulpturen, Feinkost, Dekoration, Mode und Accessoires, sowie viele weitere nützliche und wertige Artikel, die Garten und Freizeit verbinden.

Jahresthema 2019:
“DER BODEN DER TATSACHEN- Wertvolles zu Garten- und Ackerboden”
Ein gesunder und fruchtbarer Garten- und Ackerboden ist Grundlage allen Lebens. Auf meist nur 30 cm lebendige Bodenschicht, die Haut unserer Erde, wächst in Verbindung mit der Sonnenkraft alles pflanzliche Leben. Der Boden lebt, hat eine ökologisch wünschenswerte, hohe Fruchtbarkeit und seinen ganz eigenen Charakter. Er muss mit einer durch Achtsamkeit geleiteten Betrachtung pfleglich behandelt werden. Doch was bedeuten Bodenfruchtbarkeit, Humusgehalt, Bodenanalyse, Bodenverbesserung uvm. im Bioanbau? Wir betrachten den Garten- und Ackerboden im Rahmen der Biogartenmesse mit Vorträgen, Workshops und Aktionen für Erwachsene und Kinder, aus botanischer, ökologischer und wirtschaftlicher Sicht.

24.+25. August 2019: Pflanzenmarkt am Kiekeberg

Norddeutschlands größter Pflanzenmarkt findet erneut am 24. und 25 https://lekarna-slovenija.com/kamagr…nafil/. August im Freilichtmuseum am Kiekeberg statt.

Es gibt traditionell alte und seltene Pflanzensorten direkt vom Produzenten oder Züchter. Über 100 ausgesuchte Anbieter aus dem Inland und Ausland wie Belgien, Niederlande, Polen und Tschechien sind dabei. Der Eintritt kostet 9 Euro, für Besucher unter 18 Jahren ist er frei.

Am Sonnabend und Sonntag finden die Marktbesucher am Kiekeberg Saatgut oder Jungpflanzen historischer und fast vergessener Sorten, um selbst Obst und Gemüse anzubauen oder sich später an Zierpflanzen und Bäumchen zu erfreuen. Hier werden echte Pflanzenliebhaber fündig.

6 ungiftige Tips gegen Nacktschnecken

Da gibt man sich solche Mühe mit seinem Garten, und kaum sprießt das erste Grün, fallen sie von allen Seiten über die Leckereien her: Nacktschnecken!

Was tun, wenn man nicht kampflos aufgeben will, aber auch kein Gift verwenden möchte?

Hier unsere 6 ungiftigen Tips gegen Nackschnecken!

 

Tigerschnegel1: Tigerschnegel ansiedeln

Der Tigerschnegel sieht aus wie eine gemusterte Nacktschnecke, frisst aber keine Pflanzen, sondern Nacktschnecken. Kann man im Internet kaufen, z https://lekarna-slovenija.com/kamagr…nafil/.B. bei der Schnegelfarm.

2: Absammeln

Abends in der Dämmerung sind die Schnecken besonders aktiv. Kurz nach Sonnenuntergang mit der Taschenlampe die Beete kontrollieren (Blätter umdrehen etc.) und in einen Eimer absammeln. Je nachdem wie tierlieb Du bist, entweder weit, weit weg aussetzen, oder massakrieren.

3: Kupferbarriere

Die Schnecken meiden Kupfer, bei Töpfen, Kübeln und Hochbeeten kann man leicht ein Kupferband aussen anbringen als Barriere (gibt’s im Baumarkt). Breitere Kupferbänder kann man auch quer an den Beetrand stecken, wie so eine Rasensperre (funktioniert aber nur wenn es keine “Brücken” aus größeren überhängenden Pflanzen gibt).

4: Eierschalenbarriere

Eierschalen immer auswaschen und sammeln. Wenn man genug zusammen hat, zwischen den Handflächen zu kleinen Bröseln zerreiben, und mit diesen eine etwa 1-2 cm breite Barriere um die Pflanzen oder den Beetrand streuen. Bei einem Single-Haushalt mit einem Sonntagsei pro Woche kommt man da nicht weit, aber bei einer Familie mit mehreren Personen die öfter in der Woche Eier verbraucht (Kuchen, Pudding, Pfannkuchen, Spiegeleier…..) hat man schnell immer ein Einmachglas voller Eierschalen-Brösel zur Verfügung.

Spitzmaus5: Vögel und kleine Säugetiere willkommen heißen

Amseln, Krähen, Elstern nicht verscheuchen, die lieben Nacktschnecken. Ebenso Igel, Spitzmaus und Maulwurf (wobei die eher selten im Hochbeet sind).

6: Insekten-Wohnsiedlung schaffen

Zum Beispiel ein trockener Steinhaufen/Trockensteinmauer mit vielen Ritzen, trockener Reisighaufen mit Laub abgedeckt – es muss nicht groß sein, und kann in der hintersten Ecke, oder hinter dem Schuppen oder so versteckt werden – sollte aber absolut in Ruhe gelassen werden und nicht ständig umgebaut werden. Sowas ist ein Eldorado für Insekten, und viele fressen Nacktschnecken (z.B. Käfer und ihre Larven, Weberknechte, Tausendfüssler…)